Das seit 1950 bestehende Kinder- und Jugendheim Benshausen bietet durch seine Lage eine Reihe günstiger natürlicher Voraussetzungen für das Heranwachsen und Wohlbefinden junger Menschen. Es liegt an der Grenze zum Landschaftspark Thüringer Wald in unmittelbarer Nähe der waldreichen Berge seines Südhanges. Die vorwiegend mit Fichten, Buchen, Ahorn und Eschen bewachsenen Mischwälder sowie die artenreichen Berg- und Auenwiesen mit ihrer abwechslungsreichen Pflanzen- und Tierwelt haben einen hohen Erholungswert und stehen den Kindern und Jugendlichen als „Lehrmeister Natur“ kostenlos zur Verfügung. Ein gut markiertes Wanderwegenetz, bergige Waldwege und sanfte bis steile Hänge verleiten nahezu zur sportlichen Betätigung in allen Jahreszeiten. Die saubere Luft und die Ruhe der Natur wirken sich günstig auf die Entwicklung innerer Ruhe und Ausgeglichenheit der Heranwachsenden aus. Das in sich abgeschlossene Gebäude des Heimes, das in den letzten Jahren inhaltlich und räumlich grundlegend umgestaltet wurde, ist mit seiner 8.000 qm großen Spiel-, Park- und Freizeitfläche eine sehr moderne Einrichtung der Erziehungshilfe. In ihm können 59 Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 25 Jahren in fünf sozialpädagogischen Wohngruppen und einer heilpädagogischen Wohngruppe leben, einschließlich seelisch behinderter Kinder, Jugendlicher und Jungerwachsener. Das Heim hat gute verkehrstechnische Verbindungen (Bahn, Bus) zu den Verkehrsknotenpunkten und umliegenden Städten mit ihren Bildungs- und Ausbildungseinrichtungen.